Recruiting für Non Profit Organisations

 

Interview mit Rainer Marty, Senior Consultant bei der Wilhelm AG am Limmatquai in Zürich, zur Rekrutierung von Führungskräften in NPO's

 

Wie kommt es, dass Du immer wieder Anfragen von NPO’s bekommst? Kunden kennen und schätzen meine Spezialisierung und Expertise in diesem Bereich. Rekrutierung im Kundenauftrag ist eine Frage des Vertrauens.  Mit erfolgreichen Mandaten und einem umfassenden Netzwerk konnte ich das Vertrauen von namhaften Organisationen gewinnen.

 

Worauf ist bei der Suche in diesen Organisationen besonders zu achten? NPO, soziale Organisationen, Hilfswerke oder Gesundheitsorganisationen suchen Personen, die Idealismus und Sozialkompetenz mit unternehmerischem bzw. betriebswirtschaftlichem Denken und Handeln verbinden können. Die Motivation der Bewerbenden – v.a. bei Quereinsteigenden – muss glaubhaft und überzeugend sein. Auch wenn es um etwas Sinnvolles geht, so gilt auch hier das Leistungsprinzip.  

Was wird seitens dieser Kunden an der Beratung besonders geschätzt? 

Es gelten eigentlich die gleichen Kriterien wie in der Privatwirtschaft – Erfahrung, Expertise/know-how, Spezialisierung und Netzwerk; dazu eine persönliche, enge Begleitung des Kunden während des oft etwas längeren und anspruchsvollen Rekrutierungsprozesses (div. Gremien sind involviert, z.B. Findungskommission, Vorstand, Stiftungsrat, Präsidium).    

 

Welches Highlight in der Zusammenarbeit mit NPO’s kommt Dir spontan in den Sinn?

Ich durfte dieses Jahr für ein grosses, bekanntes Hilfswerk die Position des Direktors neu besetzen und dabei viele interessante Bewerbende mit sehr unterschiedlichem Background kennen lernen. Gleichzeitig erlebte ich, welche «Strahlkraft» mein Mandant hat – die Anzahl der Interessenten war sehr gross.