Schneeschuhwanderung

 

2. März 2017

Das Berner WILHELM-Team machte sich auf den Weg zum Treffpunkt mit einer exklusiven Gruppe an namhaften Gästen. Die kurzweilige Fahrt in die nahen Freiburger Alpen war erfüllt mit lustigen und angeregten Gesprächen. In Murestöck angekommen, gab es zur ersten Stärkung Kartoffelsuppe und Zopf. Kalorien, die alle gut gebrauchen konnten, denn schon bald hiess es rein in die Wetterhosen.

» mehr

 

 

WILHELM Business Talk


 

7. November 2016, Widder Hotel, Zürich
Der Skisport fasziniert immer noch. Gegen 200 Teilnehmer wollten von CEO Marc Gläser wissen, weshalb Stöckli Skis auch nach 80 Jahren noch zu den Besten gehören. Die edle Skifabrik im luzernischen Malters ist zwar klein, aber in dieser speziellen Manufaktur entstehen Skis mit Power! 

» mehr

 

 

«Der Klang von Blau»



6. September 2016

Wie klingt Blau? Ruhiger als Rot, dunkler als Gelb, einigen sich die Teilnehmerinnen. Der Workshop «Musik und Malerei» im Kunsthaus Zürich bildet den Auftakt zum ganztägigen traditionellen Jahrestreffen aller Assistentinnen der Wilhelm AG.

» mehr

 

 

Old British Classic Cars

 

26. Mai 2016

Der Einladung der Wilhelm Gruppe in das Classic Car Museum der Emil Frey AG in Safenwil folgten eine Vielzahl von Gästen, teilweise reisten diese mit ihren eigenen gepflegten Oldtimern an!

» mehr

 

 

Energie und Power bei WILHELM in Bern

 

22. April 2016

Zahlreiche Wirtschaftsvertreter aus dem Raum Espace Mittelland verfolgten ein spannendes Referat von Frau Dr. Suzanne Thoma, CEO des Berner Energiekonzerns BKW AG. Der Energiemarkt ist hart umkämpft, die Herausforderungen sehr vielfältig und die Ansprüche steigen laufend.

» mehr

Frankenschock zum Zmorga

 

19. Februar 2016

30 führende Wirtschaftsvertreter aus der Region folgten der Einladung der Wilhelm AG Vaduz zu einem anregenden Business Frühstück im Restaurant des Kunsthauses Vaduz.

» mehr

Wirtschaftsforum Vaduz

 

12. November 2015

Das Thema des 15. Wirtschaftsforums in Vaduz war dieses Jahr: Sind wir noch hungrig auf Spitzenleistungen? Bernhard Heusler als Präsident des FC Basel, Philippe Gaydoul als langjähriger Denner-Chef und Carla Del Ponte als Chefanklägerin beim Internationalen Strafgerichtshof zeigten eindrücklich auf, dass in jedem Bereich die ständige Verbesserung und ein gesunder Ehrgeiz unabdingbar sind für den Erfolg.

» mehr

“Besser oder Billiger?”

29. Oktober 2015

Jürg Schmid, Direktor Schweiz Tourismus referierte am Breakfast-Kundenanlass der Wilhelm AG, Zürich über die Zukunftswege des Schweizer Tourismus.

» mehr

Uwe Jocham zum Arbeitsstandort Bern

3. Juli 2015
Am 3. Juli 2015 hat die Wilhelm AG Bern ihre Kunden im Hotel Bellevue Palace in Bern zu einem ausgiebigen Frühstück in gepflegtem Ambiente eingeladen. Unser Gast-Referent, Uwe E. Jocham, Direktionspräsident des Biopharma-Unternehmens CSL Behring, berichtete zum Thema „Arbeitsplatz-Attraktivität am Standort Bern“. Mit Überzeugung stellt der erfolgreiche Manager fest, dass die Bundeshauptstadt sehr viel Vorteile hat, welche oft vergessen werden oder zu wenig bekannt sind: Bildung, Lebensquaität, Erreichbarkeit, Internationalität, soziale und politische Stabilität, Sicherheit und politisches Netzwerk.

Die eindrückliche Erfolgsgeschichte von Uwe E. Jocham mit der CSL Behring sowie sein authentischer Auftritt fanden grossen Anklang bei unseren rund 50 geladenen Gästen aus der Wirtschaftsregion Bern. Mit dem Spatenstich von Ende Juni 2015 in Lengnau, wo ein Produktionszentrum für die Herstellung von neuen Medikamenten seltener Blutkrankheiten sowie ein Bereich für Forschung und Entwicklung entsteht, schafft die CSL Behring  300 neue Arbeitsplätze in  unserer Region.

Vor und nach dem Referat blieb genügend Zeit, um das Netzwerk zu pflegen sowie neue Kontakte zu knüpfen. Entsprechend  fand ein reger Austausch unter den Gästen statt.

Executive-Talk mit Roger Köppel

5. Februar 2015
Executive-Talk – Roger Köppel referiert über die Bedeutung des Journalismus bei der politischen Meinungsbildung: Anlässlich des jährlichen Executive-Talk am 5. Februar 2015 hat Roger Köppel, Verleger und Chefredaktor der Wochenzeitung «Die Weltwoche», den rund 40 hochkarätigen Teilnehmern aus der Wirtschaft seine Ansichten zu diesem Thema dargelegt. Im gediegenen Rahmen im Zürcher Zunfthaus zur Meisen überzeugte er durch rhetorische Brillanz sowie durch eine klare Meinung zur schweizerischen Politik und zur Rolle der Medien, deren Aufgabe es sei, kontroverse Themen unabhängig und aus mehreren Blickwinkeln zu beleuchten sowie Missstände aufzudecken. Dieses Grundprinzip versuche er als Chefredaktor der «Weltwoche» auch bei parteipolitisch heiklen Themen zu leben. Zusätzliche Aktualität erhielt dieser Auftritt in Zürich durch die nur wenige Tage später erfolgte Ankündigung, Roger Köppel werde im Herbst für die Schweizerische Volkspartei für einen Sitz im Nationalrat kandidieren.